Beteiligungsangebote für renditeorientierte Anleger

Jede Woche neu

  Archiv   Abonnieren Sie unseren kostenfreien,
wöchentlichen Investoren-Brief
 
Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und ausserbörsliche Unternehmensbeteiligungen

Anleger-Dilemma: Viel Geld, wenig Zinsen

Verehrte Anleger und Investoren!

Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik sehen sich die Sparer mit der absurden Situation konfrontiert: Die Sparer bringen ihr Geld zur Bank, Sparkasse usw. und erhalten 0 % Zinsen, Nichts! Eine Marktuntersuchung der „Welt am Sonntag“ zusammen mit dem Internet-Verbrauchsportal Verivox ergab: 422 Finanzinstitute (vor allem Sparkassen und Volksbanken) bieten ihren Kunden 0,0 % Zinsen für Tagesgeld.

Das Erstaunliche in dieser Situation ist weiter, dass das „Volk der Sparer“ die Situation einfach so hinnimmt. Die Sparer haben resigniert und lassen ihr Geld unbeobachtet auf dem Tagesgeld-Konto liegen. Die Untätigkeit der Sparer birgt die Gefahr, dass der Nullzins die neue Normalität wird.

Besonders bitter wird die Untätigkeit für die Sparer, die ihr Geld bei einstigen „Tagesgeld-Protzen“ angelegt haben. Die Banken sackten noch vor kurzem mit sog. Spitzenkonditionen Milliarden an Euro ein, nun tendieren die Zinsen auch bei diesen Instituten gegen Null.

Es steht viel Geld auf dem Spiel. Schließlich haben die Sparer mehr als eine Billionen Euro auf Tagesgeldkonten und Sparbüchern. Laut neuestem Bericht der Bundesbank besitzen die Deutschen ein Geldvermögen von 5 Billionen €. Nach Aussage der Bundesbank bevorzugen die Deutschen liquide Anlagen (Bargeld, Tagesgeld), da länger laufende Anlagen wie Spar- und Termineinlagen kaum höhere Zinsen abwerfen.

Die Inflationsrate von unter 1 % in Deutschland führt auch bei einer Spitzenverzinsung regelmäßig zu negativen Realzinsen. Damit frisst die Inflation das Geldvermögen der Bürger langsam aber sicher auf.

Tatsächlich notieren auch sämtliche Marktzinsen gegen Null. Während der EZB-Leitzins bei 0,05 % liegt, beträgt der Übernachtsatz der Banken (Eonia) gerade noch 0,08 %, der 3-Monatssatz (Euribor) 0,18 % und der 6-Monats-Euribor 0,33 %. Diese Rekord-Niedrigst-Zinssätze erleichtern den Banken ihre Argumentation für weitere Null-Tagesgeld-Konditionen.

Gibt es Alternativen zum Tagesgeld?

  • Festgeld: Wer seinen Geldwert erhalten will, das heißt mindestens mehr als die Inflationsrate erzielen will, muss sich sehr lange binden.
  • Kreditkartenkonto: Hier werden mehr als Null-Prozent geboten, aber kaum die Inflationsrate erreicht. Versteckte Nebenkosten erschweren die Situation.
  • Sparbuch: Das verzinste Sparbuch im modernen Gewand der Sparcard ergibt auch nur mickrige Zinsen verbunden mit eingeschränkter Flexibilität.

Letztlich bleiben dem Sparer nur alternative Anlageformen, die dem Anleger im www.Investoren-Brief.de und im Finanzportal www.Anleger-Beteiligungen.de aufgezeigt werden.

 

Ihr Dr. Lutz Werner

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

DRS Postservice geht zum Ausbau des Wachstums mit interessanten Beteiligungsangeboten an den Kapitalmarkt

Die DRS Postservice Gruppe mit Sitz in Essen ist ein seit über 15 Jahren erfolgreiches Dienstleistungsunternehmen mit dem Schwerpunkt auf lizenzierten Postdienstleistungen für den Mittelstand und Großunternehmen. Hierzu zählen insbesondere Postabholung, Postzustellung und Inhouse-Dienste.

Die DRS-Unternehmensgruppe hat bundesweit vierzehn Tochtergesellschaften sowie Niederlassungen in Italien und den Niederlanden und wird in den nächsten Jahren die Standorte und Serviceangebote weiter ausbauen.

Die DRS-Gruppe www.drs-postservice.de hatte bereits im Jahr 2013 einen konsolidierten Umsatz von über Euro 17 Mio. und erzielte einen Unternehmensgewinn von knapp Euro 1 Mio. bei einem Gewinnvortrag von über Euro 2 Mio. Die Gruppe weist ein konsolidiertes Eigenkapital von über Euro 2,5 Mio. aus bei einer Eigenkapitalquote von über 60%.

Die DRS bietet für Unternehmen intelligentes Outsourcing von Postdienstleistungen und hilft Unternehmen mit professionellem Service Kosten zu senken und zeitgleich die Servicequalität zu verbessern. Bereits mehr als 4000 teilweise sehr namhafte Unternehmen im Rhein-Ruhr-Gebiet, Rhein-Main-Gebiet, Hamburg, Bremen, Hannover, Stuttgart, Nürnberg, Berlin, Leipzig, Karlsruhe, Saarbrücken und München vertrauen heute auf die Postdienstleistungen der DRS Postservice. Aufgrund der langjährigen Erfahrung und durch Nutzung von Synergien bietet das Unternehmen die professionelle Alternative für sämtliche Postangelegenheiten bis hin zum Betrieb kompletter Poststellen. Mit DRS Postservice entscheiden Kunden sich für Qualität und senken zugleich ihre Kosten. Der tägliche Ablauf der Post- und Fahrtendienste ist durch die bundesweit eingerichteten Niederlassungen jederzeit gesichert.

Als Spezialist für Poststellen überlässt das Unternehmen den Kunden auch Mitarbeiter/innen mit Poststellenerfahrung, Boten und Empfangsmitarbeiter/innen zur Unterstützung der eigenen Mannschaft. So müssen Kunden auch in Spitzenzeiten keine neuen eigenen Arbeitnehmer einstellen und erhalten sich die volle Flexibilität und Kostenkontrolle.

Mit einer festzinsorientierten Beteiligung investieren Anleger direkt in die interessante Unternehmensstrategie eines hervorragend aufgestellten Dienstleistungsunternehmens und dessen Markterweiterung.

Angeboten werden derzeit:

Eine Anleihe ab Euro 100.000,- Mindesteinlage mit 5,5% Festverzinsung bei einer Laufzeit von 5 Jahren.

Ein Nachrangdarlehen ab Euro 10.000,- Mindesteinlage mit 5,0% nachrangig zahlbarer Festverzinsung bei einer Laufzeit von 4 Jahren.

Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den zukünftigen Marktchancen und den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten vom geschäftsführenden Gesellschafter Dirk Ruenz unter ruenz@drs-postservice.de bei entsprechender Mail-Anfrage. Dort erhalten Interessenten auch das ausführliche Beteiligungs-Exposé. Am Beteiligungsmarkt wird die DRS Postservice Holding GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut.

Kontakt:

DRS Postservice

Geschäftsführer:
Dirk Ruenz

Im Teelbruch 104
45219 Essen

Tel. 02054 – 96 93 200
Fax. 02054 – 96 93 555

E-Mail:
ruenz@drs-postservice.de

Internet:
www.drs-postservice.de/

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de


Die zwei größten Vorteile beim Kauf einer AG bzw. GmbH sind:

  • Die sofortige Verfügbarkeit – eine voll handlungsfähige Vorratsgesellschaft kann man innerhalb von 24 Stunden kaufen und betreiben – sowie
  • die begrenzte Haftung dieser Kapitalgesellschaft

CarbonBW Klimaschutz AG: Kommerziell interessantes als auch nachhaltiges Investitionsangebot in Deponiegas-Klimaschutzprojekte in Kolumbien

Die CarbonBW Klimaschutz AG ist Teil der erfolgreich aufgebauten und etablierten CarbonBW-Unternehmensgruppe, die sich auf die Durchführung von Deponiegas-Projekten im Rahmen des Clean Development Mechanism unter dem Kyoto-Protokoll der Vereinten Nationen (im weiteren CDM-Projekte) in Kolumbien spezialisiert hat. Neben der in Deutschland ansässigen AG besteht die Unternehmensgruppe aus der im Oktober 2007 gegründeten und im Dezember 2013 von der Gruppe erworbenen Biogás Doña Juana S.A. E.S.P. (im Folgenden BiogasDJ) sowie der CarbonBW Colombia S.A.S. (im Folgenden CarbonBW). Während die BiogasDJ zur Umsetzung des größten Deponiegasprojektes in Kolumbien auf der Zentraldeponie der Hauptstadt Bogotá etabliert wurde, dient die CarbonBW zur Durchführung der weiteren Deponiegasprojekte der Unternehmensgruppe in Kolumbien. Mit den bisher abgeschlossenen Deponiegasverträgen konnte sich die CarbonBW-Gruppe einen Marktanteil von rund 24% und damit fast 40% des förderbaren Deponiegasvolumens in Kolumbien sichern. Die CarbonBW Klimaschutz AG (www.carbonbw.com) soll parallel dazu den Zugang der Gruppe zum Kapitalmarkt in Deutschland und somit die Finanzierung der Deponiegas-Energienutzungsprojekte in Kolumbien ermöglichen.

Mit der Implementierung der Deponiegas-Erfassung und -Behandlung durch Hochtemperaturfackeln auf insgesamt fünf Abfalldeponien in Kolumbiens Hauptstadt Bogotá, in der karibischen Touristikmetropole Cartagena, sowie in den Mittelstädten Monteria, Armenia und Tunja hat die Unternehmensgruppe einen ersten Meilenstein im Bereich der Deponiegas-Klimaschutzprojekte bereits erreicht. Die weitere Entwicklung konzentriert sich jetzt auf die effiziente Nutzbarmachung von Deponiegas zur Stromerzeugung sowie zur direkten Versorgung von Ziegelfabriken, welche bisher umweltbelastend auf Kohlebasis arbeiten, insbesondere für das größte und wichtigste Projekt Doña Juana in Bogotá, aber auch Projekte wie Cartagena und Monteria.

Erfolgreich geführt wird die Unternehmensgruppe von den beiden Geschäftsführern: Johannes Laubach hat als Deutscher Ingenieur für Energie- und Wärmetechnik über 24 Jahre Erfahrung im internationalen Energie- und Klimaschutzconsulting sowie in der Implementierung von Projekten in Europa, Nord- und Südamerika als auch Asien gesammelt. Prof. Dr. Helmuth Gallego ist ein in Unternehmensrecht versierter kolumbianischer Anwalt, welcher sowohl in Kolumbien als auch in Deutschland Jura studiert hat, und deshalb mit beiden Rechtssystemen sehr vertraut ist.

Mit einer wahlweise gewinnorientierten oder festzinsorientierten-Beteiligung investieren Anleger direkt in die sowohl kommerziell interessante als auch ökologisch und sozial nachhaltige Unternehmensstrategie. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro winken dem limitierten Investorenkreis 7,5 % Grunddividende zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe mit 6,5% Festverzinsung bei einer Laufzeit von 5 Jahren und ein Nachrangdarlehen mit einer Laufzeit von 4 Jahren zu 6% angeboten. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten von dem Vorstand Dipl.-Ing. J. Laubach unter j.laubach@carbonbw.com bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Beteiligungsmarkt wird die CarbonBW Klimaschutz AG von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de ) begleitet.

Kontakt:

Carbon BW Klimaschutz AG
Hedwig-Kettler-Straße 8
76137 Karlsruhe

Vorstand:

Johannes Laubach

Tel: +49-721-3810 195
Mobil: +49-175-2996699

E-Mail:
info@carbonbw.com

Internet:
www.carbonbw.com

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot

Energie Handel Ost Jahn GmbH investiert in innovative und nachhaltige Energieträger aus nachwachsenden Rohstoffen

Die Mobilität sowie den Wärmebedarf ihrer Kunden professionell und vor allem langfristig zu sichern – dieses unternehmerische Ziel hat sich die aufstrebende Energie Handel Ost Jahn GmbH aus dem thüringischen Unterwellenborn gesetzt. Das im Ortsteil Könitz ansässige Unternehmen www.energie-handel-ost.de konnte sich seit seiner Gründung im Mai 2013 erfolgreich im Handel mit Treib- und Brennstoffen etablieren und bereits im Rumpfgeschäftsjahr 2013 einen Umsatz von über Euro 8 Mio. erzielen ( im Jahr 2014 sind über Euro 20 Mio. geplant ). Das Unternehmen wird seine Erfolge künftig als GmbH weiter ausbauen. Das Hauptaugenmerk des Geschäftsgegenstandes liegt neben dem Handel mit flüssigen Treib- und Brennstoffen, wie Diesel und Heizöl auf der Produktion von Holz-Pellets und -Briketts.

Aufgrund der zunehmenden Verknappung fossiler Brennstoffe arbeitet das Unternehmen permanent an der Entwicklung alternativer und innovativer Lösungen mit nachwachsenden Rohstoffen. Im Zuge des derzeit stattfindenden sozialen und technischen Generationenwechsels setzt die Energie Handel Ost Jahn GmbH, in enger Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen, auf CO2-Neutralität und Nachhaltigkeit bei Energieträgern. Während das Unternehmen aktuell über 80% seines Umsatzes durch den Vertrieb von Heizöl und Diesel erwirtschaftet, soll zukünftig der Anteil von Flüssigbrennstoffen zurückgehen, um den Themen „Festbrennstoffe auf der Grundlage nachwachsender Rohstoffe“ und „Energielieferung“ einen größeren Stellenwert einzuräumen.

Die Energie Handel Ost Jahn GmbH profitiert, trotz ihres noch recht jungen Markteintritts, von der jahrelangen Expertise des Managements. So verfügt nicht nur der Firmeninhaber Sven Jahn über mehr als 20 Jahre Branchenkenntnis durch seine Tätigkeit im Familienbetrieb. Der zukünftige Geschäftsführer Bernd Riemann blickt auf über mehr als 20 Jahre Industrie-Führungserfahrung in den Bereichen Maschinenbau und Fahrzeuge zurück. Ergänzt wird der Erfahrungsschatz durch das Know-how des Niederlassungsleiters, der sieben Jahre Branchenerfahrung als Führungskraft vorweisen kann.

Anleger investieren direkt in die zukunftsträchtige Unternehmensstrategie eines stark wachsenden Energielieferanten. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung oder einer stillen Beteiligung mit einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro erhält der Investor 6,5 % Grunddividende jeweils zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe ab Euro 100.000,- mit 5,5% Festverzinsung bei einer Laufzeit von 5 Jahren angeboten. Als Kurzläufer wird ein Nachrangdarlehen bereits ab Euro 5.000,-‚ Einmaleinlage bei einer Laufzeit von 4 Jahren mit 5 % nachrangig zahlbarer Verzinsung ausgegeben. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten auf Anfrage unter der E - Mail - Anschrift beteiligung@energie-handel-ost.de oder auf der Website www.anleger-beteiligungen.de .Am Beteiligungsmarkt wird die Energie Handel Ost Jahn GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

Kontakt:

Energie Handel Ost Jahn GmbH
Beulwitzweg 1
07333 Unterwellenborn/ OT Könitz

Geschäftsführung:

Herr Sven Jahn

Tel.: 036732 - 32 96 98
Fax: 036732 - 32 96 99

E-Mail:
beteiligung@energie-handel-ost-de

Internet:
www.energie-handel-ost.de

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot

Bio-Trockenwerke GmbH als ertragreiche, operativ tätige Holding bietet Investoren renditestarke Beteiligungen mit der Möglichkeit der Übernahme

1974 wurde von dem geschäftsführenden Gesellschafter, Herrn Günter Kreklau, ein Futtermittelhandelsbetrieb gegründet und zu einer erfolgreichen Unternehmensgruppe ausgebaut. Seitdem haben sich die Unternehmen unter der Holdinggesellschaft „Bio-Trockenwerke GmbH“ (nachfolgend BTW genannt) als ein führender Hersteller und Anbieter von qualitativ hochwertigen Backmehlen für die Tiernahrung etabliert. Mit den über 30 Mitarbeitern erwirtschaftet die BTW-Unternehmensgruppe Umsatzerlöse in Höhe von rund € 12,0 Mio. bei nachhaltig attraktiver Ertragslage von teils deutlich über 10% Umsatzrendite.

Die Bio Trockenwerke GmbH (BTW) ist zudem 100-Prozent Gesellschafterin der Unternehmen Kreklau GmbH, Trockenwerk Dretzel GmbH und der Innova GmbH. Alle drei Tochtergesellschaften bewegen sich im Ertragsplus.

Die Wertschöpfung der BTW ( www.trockenwerk-dretzel.de ) umfasst im Wesentlichen die Rückgewinnung von überflüssigen Lebensmitteln in den westlichen Wohlstandsstaaten. Mit diesem „Überfluss“ und deren sinnvoller Nutzung hat sich die Gruppe schon sehr früh befasst. Das prozessoptimierte Geschäftsmodell besteht in der bio-technologischen Verarbeitung von Reststoffen ( Altbrot, unverkäufliche Backwaren aus Überhangproduktionen etc. ), Produktions-Rückständen, Fehlchargen und Saisonware der Back-, Süß- und Kakaowarenindustrie zu sog. Backmehlen für große Tierhalter-Betriebe und die Futtermittelindustrie. Die Ausgangsstoffe werden je nach Beschaffenheit speziellen Verfahren  unterzogen, um eine gleichmäßige und hochwertige Qualität der Produkte zu  erzielen. Es ist ein nachgewiesenermaßen erfolgreiches Konzept.

Das Unternehmen bzw. die Unternehmen sind seit Jahren fest am Markt mit langfristigen Lieferanten- und Kundenbeziehungen etabliert. Die Endprodukte des Unternehmens, die sog. Backmehle, sind energiereich und aufgeschlossen. Sie bieten durch die fachmännisch-technische Aufbereitung ein besseres Preis-Leistungsverhältnis als Futterweizen.

Die Gruppe befasst sich aber nicht nur mit der Optimierung vorgenannter Produkte, sondern auch mit dem Einsatz alternativer Energien. Mit eigenem Fuhrpark wurde schon bis 2005 anstelle von Diesel Sojaöl und später Rapsöl eingesetzt.

Für die Trocknung vorgenannter Produkte hat die Trockenwerk Dretzel GmbH anstelle von Heizöl, nach einem speziellen Verfahren, auch feste Fette eingesetzt. Zu diesen zwei Energiequellen wurde das gesamte Trockenwerk für die dritte Energiequelle Erdgas eingerichtet. Des Weiteren wird für die Zukunft im Trockenwerk über eine eigene Stromerzeugung nachgedacht.

Folgende Anlageoptionen stehen Investoren zur Auswahl: Die Übernahme von offenen Beteiligungen bis zu 100 %; ferner Genussrechtsbeteiligungen oder Stille Gesellschaftsbeteiligungen jeweils ab einer Einmalanlage ab 50.000 Euro, Mindestlaufzeit 7 Jahre, 3,0% Grunddividende und eine Überschussbeteiligung aus 10% des anteiligen Jahresüberschusses. Anleihekapital wird ab einer Mindestzeichnung von Euro 100.000,-, mit einer Mindestlaufzeit von 5 Jahren mit 3,25% p.a. Festverzinsung sowie Nachrangdarlehen ab einer Mindestzeichnung von 10.000 Euro, Mindestlaufzeit 4 Jahre mit nachrangig zahlbarer 3,00% Festverzinsung angeboten.

Im Rahmen einer strukturierten Nachfolgeregelung sind die Inhaber somit bereit, aus Altergründen das Unternehmen Bio-Trockenwerke GmbH mit den dazugehörigen Gesellschaften teilweise oder ganz zu veräußern. Interessenten wenden sich direkt an den Inhaber G. Kreklau unter der Mailadresse gkreklau@anifood.lu mit entsprechender Anfrage. Am Beteiligungsmarkt wird die Bio Trockenwerke Holding GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut.

Kontakt:

Bio-Trockenwerke GmbH

Geschäftsführer:
Günter Kreklau

Platanenallee 29
14050 Berlin

Telefon: 030 / 30 10 87 35
Telefax: 030 / 30 10 89 83

Email: btw-berlin@web.de

Weitere Informationen:

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

(Eigen-)Kapitalbeschaffungs-Seminar am 25. September 2014 mit der Dr. Werner Financial Service AG in Göttingen mit Dr. Horst Werner

Unternehmensfinanzierungen mit Nachrangdarlehen, Nachrangkapital als Eigenkapital ohne Einflußrechte, Beteiligungskapital oder Fondskapital von privaten Kapitalgebern - alles ohne Bankverschuldung

Die Dr. Werner Financial Service AG bietet ihr aktuelles Finanzierungs-Seminar zur Kapitalbeschaffung für Unternehmen in Göttingen erneut zu Vorzugskonditionen an. Wir informieren Sie ausführlich über alle Wege zu Finanzierungen ohne Banken  mit Investorenkapital und zusätzlichem Wachstumskapital sowie  über stimmrechtsloses Beteiligungskapital (stilles Gesellschaftskapital, Genussrechtskapital, private Nachrangdarlehen, Fondskapital und Anleihekapital, Hypothekenanleihen etc.) von privaten Kapitalgebern  und Anlegern (Einzelinvestorenvermittlung über Mezzaninefonds, Beteiligungsgesellschaften / Fondskapital oder durch Privatplatzierungen über breit gestreute Anlegerkreise). Detailliertere Informationen erhalten Sie in unserem Finanzseminar-Film auf der Startseite unserer Homepage www.finanzierung-ohne-bank.de.

Wir geben zur Finanzierung in der Finanzmarktkrise und zur praktischen Kapitalbeschaffung - gerade auch für kleine Unternehmen - die besondere Gelegenheit, das Finanzierungs-Seminar am 25. September 2014 in Göttingen zum Vorzugspreis von € 199,- inkl. USt. (Normalpreis EUR 489,- inkl. USt) und jeder weitere Teilnehmer € 149,- zu besuchen. In unserem Finanzierungs-Seminar

„Finanzierungen für Unternehmen,
Kapitalbeschaffung von Investoren, Mezzaninekapital,
Fondsfinanzierungen, Kapital ohne Banken für mittelständische
Unternehmen und Familienunternehmen"
 

stellen wir ausführlich die Strukturen und verschiedenen Formen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung durch stimmrechtsloses Beteiligungskapital dar, informieren Sie über

(a) vollkommen prospekt- und BaFin-freie Nachrangdarlehen ohne Platzierungsvolumenbegrenzung und ohne Gewerbeerlaubnis für Vermittler gem § 34 f GewO ( entsprechend dem aktuellen BaFin-Merkblatt vom 11. März 2014 ),

(b)  über BaFin-freie „Small-Capital-Platzierungen" von Finanzinstrumenten für kleine Unternehmen und Existenzgründer mit geringem Kapitalbedarf ohne BaFin-Prospekt von € 50.000,- bis ca. € 3.000.000,-;

(c)  für größere Unternehmen mit einem BaFin-gebilligten Kapitalmarkt- oder Fondsprospekt für eine Privatplatzierung bis € 200 Mio. ,

(d)   die bargeldlose Sachkapitalerhöhung zur Verbesserung von Bonität und Rating,

(e)  Darstellung des neuen Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB)  mit der BaFin-Zulassungspflicht auch für private Fonds und Erläuterung der Abgrenzung zu den operativ tätigen Unternehmen.

Die Referenten beschreiben intensiv den Ablauf der Kapitalbeschaffung, erläutern die praktischen Platzierungswege und gehen schließlich auf die Finanzkommunikation als Mittel der erfolgreichen Investorengewinnung ein. Tagungstermin:

 

Donnerstag, den 25. September 2014 10.00 bis 17.00 Uhr
im Best Western Parkhotel Ropeter in Göttingen

 

Sichern Sie sich den für die Zukunft Ihres Unternehmens oder den von Ihnen beratenen Unternehmen so wichtigen Informationsvorsprung im Rahmen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung und buchen Sie noch heute Ihren Platz in unserem Kompakt-Seminar.

Umfängliche Tagungsunterlagen, 5 Finanzierungs-Fachbroschüren,
Mittagessen und Pausengetränke/Gebäck sind inklusive!

Reservieren Sie jetzt telefonisch unter 0551/ 99964-240 (Ansprechpartnerin: Frau Densow) oder buchen Sie gleich mit dem

Anmeldeformular zum Sonderpreis

über die Website: www.finanzierung-ohne-bank.de. Für weitere Informationen verweisen wir zusätzlich auf das Fachbuch „Finanzierung“ von Dr. Horst Siegfried Werner, das als Band 6 der Handelsblatt-Mittelstandsbibliothek mit 288 Seiten erschienen ist.


Dr. Werner Financial Service AG
Dr. Horst Siegfried Werner

Gerhard-Gerdes-Str. 5
D-37079 Göttingen

Tel.: 0551/99964-240
Fax: 0551/99964-248
E-Mail: info@finanzierung-ohne-bank.de
Homepage: www.finanzierung-ohne-bank.de

Ihr Partner in Deutschland für die bankenfreie Kapitalbeschaffung.

EIGHT SEAS GmbH - Züchtung von Atlantik-Lachs

Die Eight Seas GmbH bietet als erstes mitteleuropäisches Unternehmen die Planung, den Bau und den Betrieb landbasierter Züchtung von Atlantik-Lachs in industriellen Dimensionen. Die geplanten Investitionen, in einen der wachstumsstärksten Märkte des 21. Jahrhunderts, werden von einem erfahrenen Unternehmerteam gesteuert: Dem Geschäftsführer Bert Beck, einem international erfahrenen Marketing- und Finanzstrategen, einem Fischfarm-Visionär, Bauingenieur & Architekt, einem engagierten Innovationsmanager sowie einem erfolgreichen Wirtschaftprüfer & Immobilienunternehmer. Das Team wird unterstützt von einem internationalen Kreis ambitionierter Spezialisten und Berater aus Wirtschaft und Forschung. Eight Seas koordiniert ein Netzwerk von Kooperationen in den Feldern Design, Planung, Technologie & Anlagenbau.

Eight Seas plant die erste Onshore Atlantik Lachsfarm Deutschlands unter Einsatz der innovativen und eigenständigen ictoSpere™ Technologie. Der Baustart für die neueste Generation der landbasierten Vollkreislauf Fischzuchtanlagen ist für Anfang des kommenden Jahres geplant. Unter Optimierung der bestehenden nordeuropäischen Referenzprojekte wird die Eight Seas ictoSphere™ weitgehend autark, unter fast vollständiger Kontrolle der Elemente Wasser, Nahrung, Energie und Luft hochwertige tierische Lebensmittel in Spitzenqualität produzieren. Geplant ist eine Jahreskapazität von 1.000 Tonnen Atlantik-Lachs in Premium+ Qualität. Die Produktion kommt völlig ohne chemische oder pharmazeutische Zusätze aus. Das verwendete Tiefbrunnenwasser wird zu über 95% recycled und rückstandsfrei dem natürlichen Kreislauf zurückgeführt.

Der Fischkonsum wächst kontinuierlich und die Nachfrage steigt. Und mit ihr der Anspruch an Herkunft und Qualität. In einer Studie des WWF aus dem letzten Jahr, gaben 88% der befragten Europäer an, ihnen sei wichtig, dass europäische Fischprodukte nicht aus überfischten Beständen oder aus nicht kontrollierten Quellen stammen. Bei Atlantik-Lachs werden diese Verbraucheransprüche an kontrollierte Herkunft und Qualität bislang - wenn überhaupt - nur von einigen wenigen Produkten aus Wildfang erfüllt. Ihr Marktanteil liegt jedoch bei deutlich weniger als 1%, bei entsprechend hohem und steigendem Preisniveau. Eight Seas positioniert sich mit der ictoSphere™ Produktion in der Nische zwischen unkontrollierter Massenproduktion und exklusiver Bioware mit schwankenden Lieferkapazitäten und schwer kalkulierbaren Preisen. Eight Seas begegnet dem Wettbewerb mit höchster Qualität und ganzjähriger Liefergarantie zu festen Preisen und gesicherten Konditionen.

Der Atlantik-Lachs aus der Produktion der Eight Seas ictoSphere™ ist ein Premium+ Produkt mit durchgängiger Herkunfts- und Qualitätskontrolle, die im Bereich der industriellen landbasierten Fischzucht einzigartig und zukunftsweisend sind. Entsprechend erfolgt der Vertrieb über eine eigenständige Vertriebs- gesellschaft an und über ausgewählte Marktteilnehmer, deren Kunden bereit sind, für herkunftsichere, kontrollierte und überdurchschnittlich hohe Qualität einen entsprechenden Preis zu bezahlen.

Eight Seas eröffnet potentiellen Investoren die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Small Capital Emission exklusiv und umittelbar am hohen Wachstums- und Ertragspotential des deutschen und europäischen Premium+ Lachsmarkts zu beteiligen. Folgende Anlageoptionen stehen zur Auswahl: Genussrechtsbeteiligung oder Stille Gesellschaftsbeteiligung jeweils ab einer Einmalanlage von 50.000 Euro, Mindestlaufzeit 7 Jahre, 6,50% Grunddividende und Überschussbeteiligung aus 10% des anteiligen Jahresüberschusses, Anleihekapital ab einer Mindestzeichnung von 100.000 Euro, Mindestlaufzeit 5 Jahre mit 7,25% Festverzinsung sowie Nachrangdarlehen ab einer Mindestzeichnung von 10.000 Euro, Mindestlaufzeit 4 Jahre mit 6,50% Festverzinsung.

Für weiterführende Informationen oder zur persönlichen Kontaktaufnahme steht Ihnen gerne der Geschäftsführer Bert Beck unter der Mail-Adresse b.beck@eight-seas.com zur Verfügung.

Kontakt:

EIGHT SEAS GmbH

Geschäftsführer:
Bert Beck

Hugo-Junkers-Ring 11
D-01109 Dresden

E-Mail:
b.beck@eight-seas.com

Internet:
www.eight-seas.com/

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Easy Handel und Verwaltung AG investiert über ihre Unternehmensgruppe in Wald- und Forstgrundstücke zur nachhaltigen Bewirtschaftung

Die Easy Handel und Verwaltung AG mit Sitz in München gehört zu einer Unternehmensgruppe, die sich mit der nachhaltigen Bewirtschaftung von Waldflächen beschäftigt. Hierzu werden insbesondere in Deutschland Wald- und Forstimmobilien zu Eigentum erworben und zur nachhaltigen Nutzung fachmännisch bewirtschaftet.

Knapp 1/3 der Landfläche der Erde ist mit Wald bedeckt, der von jeher Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten ist. Seine Eigenschaften als CO² Speicher und Sauerstofflieferant machen den Wald unentbehrlich für den Fortbestand unserer Erde. Für uns Menschen dienen Wälder heute als Erholungsgebiet und Erlebnisraum.

Doch der Wald ist noch mehr: Er ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor! Das Holz der Bäume ist ein vielseitiger, umweltfreundlicher und erneuerbarer Rohstoff, der beim Häuserbau, der Möbelproduktion, Papierherstellung und der chemischen Industrie Einsatz findet. Aufgrund steigender Energiepreise und der Klimaerwärmung werden Holz, Blätter und Äste auch immer häufiger zur Energieerzeugung genutzt. Insbesondere sind im letzten Jahrzehnt weltweit die Holzpreise aufgrund wachsender Nachfrage stark gestiegen.

Die Investition in Waldflächen ist eine bewährte, sichere Anlageform, die früher privilegierten Anlegern wie Großgrundbesitzern oder dem Adel vorbehalten war. Über Jahrhunderte haben sie so ihr Vermögen gesichert und vermehrt. Mit einem „grünen Waldgrundstück“ haben nun auch private Anleger die Chance, ihr Portfolio mit einem grundsoliden Sachwert zu stabilisieren und zu optimieren.

Bei den vielen sonstigen Angeboten von Kapitalanlagen sollten Anleger die Behauptung von zukünftigem Vermögenswachstum nicht immer allzu wörtlich nehmen. Anders bei Investitionen in den Wald: Dort können Anleger jedes Jahr messen, wie viel die Bäume und damit der Wert des Waldes wächst. Dabei ist die Rentabilität von Wäldern insbesondere abhängig von der Größe der bewirtschafteten Fläche, dem Baumbestand und der Qualität der Böden.

Ein erstes Projekt der Unternehmensgruppe ist das Forstobjekt Sembten (Brandenburg). Es wurde Ende 2013 für € 312.800,-erworben. Es handelt sich hierbei um das Pilotprojekt. Es dient vor allem dazu, Investoren ein Investment in nachhaltige Waldbewirtschaftung zu veranschaulichen und die Rentabilität darzulegen. Die Bewirtschaftung des Waldes in Sembten erfolgt ohne Minderung der Substanz bzw. seines wirtschaftlichen Wertes. Ein Weiterverkauf des Objektes wird in 3-5 Jahren mit einer Wertsteigerung von 50% vollzogen.

Mit einer wahlweise gewinnorientierten oder festzinsorientierten-Beteiligung investieren Anleger direkt in die „grüne Unternehmensstrategie“ und dessen Markterweiterung. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro winken dem limitierten Investorenkreis 5,5 % Grunddividende zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird ein Nachrangdarlehen mit einer Laufzeit von 4 Jahren zu 5% p.a. angeboten. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten von dem Vorstand Heinz Huebler unter easy-ag@email.de bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Beteiligungsmarkt wird die Easy Handel und Verwaltung AG von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

http://www.finanzierung-ohne-bank.de

Kontakt:

Easy Handel und Verwaltung AG

Vorstand:
Heinz Huebler

Telefon: +49 (0)89 74 11 85-260
Telefax: +49 (0)89 74 11 85-258

Radlkoferstr. 2
81373 München

E-Mail:
easy-ag@email.de

Website:
www.easy-ag.com

Weitere Informationen:

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Santec H.D. Sprinkmann GmbH & Co. KG öffnet sich für eine Wachstumsoffensive dem renditeorientierten Anlegermarkt

Die Fa. Santec H.D. Sprinkmann GmbH & Co KG möchte als eigentümergeführtes Familienunternehmen über den Beteiligungsmarkt ihr Eigenkapital für bedeutsame Zukunftsinvestitionen im Rahmen einer Wachstumsoffensive erhöhen. Innovation und Qualität – für diese beiden Werte steht das Unternehmen Santec H.D. Sprinkmann GmbH & Co. KG bereits seit annähernd 50 Jahren. Das mittelständische Unternehmen aus dem niedersächsischen Rodenberg mit einem Umsatz von knapp über Euro 3 Mio. (2013) und in dritter Generation inhabergeführt hat es sich auf die Fertigung von Arbeitsplatten für Küchen-, Labor- und Inneneinrichter spezialisiert. Das technologieorientierte Unternehmen überzeugt durch erstklassige, qualitativ hochwertige Produkte und hohe Flexibilität. Der Slogan „Alles aus einer Hand“ ist nicht nur Motto, sondern wird im Sinne einer einfachen und unkomplizierten Auftragsabwicklung täglich gelebt. Nicht ohne Grund wissen mehr als 500 Kunden das Leistungsportfolio des Unternehmens, das von Arbeitsplatten bis hin zu Zubehör in verschiedenen Materialien, Ausführungen und Dekoren reicht, seit Jahrzehnten zu schätzen. Um den Erfolg des Unternehmens in den nächsten Jahren nachhaltig zu steigern, werden die Weichen der Unternehmensstrategie in Zukunft verstärkt in Richtung Wachstum gestellt. Ziel ist es, neue Produkte aus Naturstein, Quarz-Komposit, Keramik und Glas zu etablieren, die in Verbindung mit einem bundesweitem Exklusiv-Vertriebsrecht zukunftsweisende und gewinnbringende Geschäftsfelder darstellen.

Zusätzlich zu den neuen Produkten wird das Unternehmen den Kunden einen eigenen Aufmaß- und Montageservice an die Hand geben. Dieses Zusatzangebot bringt zwei wesentliche Vorteile mit sich: Das Auftrags- und Abwicklungsrisiko unserer Kunden wird dadurch stark reduziert, während die Attraktivität unserer Angebote wesentlich gesteigert werden kann. Weiterhin wird der Vertrieb der Produkte auch auf andere wirtschafts- und kaufkräftige Bundesländer ausgeweitet werden.

Da auch technische Innovationen das Wachstum und die Zukunft eines Unternehmens fördern, wandeln wir bei Santec seit mehr als 15 Jahren unsere Reste und Abfälle mit einer Späne-Verbrennungsanlage in Energie um und beheizen damit unsere gesamte Gewerbe-Immobilie. Für die Zukunft plant das Unternehmen auf den firmeneigenen Hallendächern die Errichtung einer Photovoltaik-Anlage. Der dadurch erzeugte Strom kann fast ausschließlich für den eigenen Bedarf genutzt werden, so dass das Unternehmen damit nicht nur Kosten sparen und gewinnbringend wirtschaften kann, sondern auch einen wesentlichen Teil zur Energiewende beitragen wird.

Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am zukünftig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von Genussrechten und als typisch stille Beteiligungen ( Mindestlaufzeiten ab 5 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von 5,5 % plus Übergewinnanteile sowie fünfjährige Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 5 % p.a. und ferner  Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer Verzinsung von 4,5 % p.a.. Ausführliche Informationen werden unter der Mailadresse hd.sprinkmann@santec.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Geschäftsführer H.D. Sprinkmann. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de

Kontakt:

Santec H.D. Sprinkmann GmbH & Co. KG

Telefonnummer:
05723 / 799168
(Sprinkmann sen.)

E-Mail:
hd.sprinkmann@santec.de

Internet:
www.kuechenarbeitsplatten24.de

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

FAKT.AG aus Essen baut die Geschäftsaktivitäten ihrer Unternehmensgruppe über die kapitalmarktorientierte Finanzierung weiter aus

Die FAKT Gruppe ist ein erfolgreiches Beratungs- Beteiligungs- und Vermittlungsunternehmen. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf den inhabergeführten Mittelstand, die Bereiche Immobilien und erneuerbare Energie in Deutschland und selektiv international. Dazu gehört auch die Beratung zu Prozess- und Finanzierungsstrukturen unter Einbeziehung des Kapitalmarktes. Zum Kundenkreis der in Essen und Hamburg ansässigen Aktiengesellschaft zählen Unternehmer, Projektentwickler, institutionelle Investoren, Family Offices und Institutionen des öffentlichen Sektors. Um ihren Kunden ein möglichst umfassendes Leistungsspektrum und optimale Lösungen anbieten zu können, setzt das Unternehmen neben den eigenen Kompetenzen auf die Expertise professioneller Netzwerkpartner und Kooperationspartner.

Die Tochtergesellschaften FAKT Immobilien AG, FAKT Energy AG, FAKT Financial Services AG, RUDIMO AG und die FAKT Real Estate GmbH als unternehmerisch selbstständige Tochtergesellschaften stehen bei Bedarf mit spezifischem Fachwissen zur Lösung komplexer Aufgabenstellungen zur Verfügung. Die FAKT.AG unterhält außerdem Repräsentanten in Amsterdam, Kopenhagen und Paris, um ihre Geschäftstätigkeiten mit diesem spezifischen Länderbezug optimal durchführen zu können. Nicht zuletzt profitiert die Unternehmensgruppe von der Erfahrung namhafter Kooperationspartner, die bei spezifischen Themen zur Projektumsetzung herangezogen werden.

Mit Schwerpunkt in der Heimatregion Ruhrgebiet entwickelt das Unternehmen Projekte für Dritte und für den Eigenbestand. Ein Feld ist der Bereich Wohnimmobilien, wo das Unternehmen bei Neubauten und der Revitalisierung von Altbauten aktiv ist. Wichtig ist der FAKT.AG eine gemischte Bebauung, die auch Lösungen für altersgerechtes Wohnen ermöglicht. Besonders im Bereich bezahlbare, seniorengerechte Wohnungen sieht die FAKT-Unternehmensgruppe einen wachsenden Markt.

Ein zweites Kompetenzfeld im Immobilienbereich ist die Transformation großer, bereits genutzter Büroimmobilien in neue multifunktionale Nutzungskonzepte. Hier profitiert die FAKT Gruppe von ihrer tiefen Kenntnis der Region und ist damit in der Lage, sehr lokalbezogene Nutzungskonzepte zu entwickeln. Ein Paradebeispiel ist der im Eigenbestand der FAKT.AG gehaltene RUHRTURM in Essen.

Mit dem Nutzungskonzept wurde für den RUHRTURM ein deutlicher Mehrwert mit folgenden Eckdaten geschaffen:

  • Verkehrswert lt. Gutachten 50,0 Mio. EUR
  • Vermietungsstand per März 2014 ca. 72% der Fläche
  • Geplante Vermietungsquote Ende 2014 ca. 83 % der Fläche
  • Geplante Mieterlöse/Umsatzanteile 2014 : 4,0 Mio. Euro
  • Nachhaltig erwartete Mieterlöse/Umsatzanteile p.a. 6,5 Mio. Euro

Zur Fakt-Unternehmensgruppe gehören die

  1. FAKT Energy AG; mit der Konzentration auf den Sektor der Erneuerbaren Energien
  2. Fakt Financial Services AG, als unabhängiges Beratungsunternehmen im Bereich Corporate Finance
  3. FAKT Real Estate GmbH, konzentriert sich auf die Entwicklung großer vorgenutzter Immobilienobjekte.
  4. RUDIMO AG entwickelt Projekte mit dem Schwerpunkt Wohnen
  5. FAKT RUHRTURM GmbH hältdas lukrative Großprojekt „RUHRTURM“ – eine ehemalige Konzernzentrale in Essen die nach dem neuen Nutzungskonzept mit einem 137 Zimmer-Hotel  , einem Konferenzzentrum und Veranstaltungsbereich, vielfältiger Gastronomie und Büroräumen verschiedenste Interessenslagen multifunktional miteinander verbindet.

Anleger investieren direkt in die erfolgreich entwickelten und zukunftsträchtigen Sachwerte einer stark wachsenden Unternehmensgruppe. Bei sieben Jahren Mindestlaufzeit einer stillen Beteiligung ab Euro 20.000,- gibt es eine Grundausschüttung von 6,5 % zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe ab Euro 100.000,- mit 5,5% Festverzinsung bei einer Laufzeit von 5 Jahren angeboten. Als Kurzläufer kann der Anleger ein Nachrangdarlehen bereits ab Euro 10.000,-‚ Einmaleinlage bei einer Laufzeit von nur 4 Jahren mit 5 % nachrangig zahlbarer Verzinsung zeichnen. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, zu den Marktchancen und zu den Anleger-Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten unter info@fakt-ag.com bei entsprechender Mail-Anfrage oder auf der Website www.fakt-ag.com . Interessenten können unter den Kontaktdaten auch das ausführliche Beteiligungs-Exposé anfordern. Am Kapitalmarkt wird die  FAKT.AG von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de  ) begleitet.

 

Kontakt:

FAKT.AG

Huttropstr. 60
45138 Essen (Zentrale)

Vorstand:
Hubert Schulte-Kemper

E-Mail:
info@fakt-ag.com

Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Kauf einer Vorratsgesellschaft: Zweck, Service, Vor- und Nachteile

von Dr. jur. Lutz WERNER

Bei einer Vorratsgesellschaft handelt es sich um eine Handelsgesellschaft (AG, GmbH, KG), die nur zu dem Zweck auf Vorrat gegründet wird, um im Bedarfsfall kurzfristig an einen Interessanten verkauft zu werden.

Eine  Vorratsgesellschaft ist etwa dann interessant, wenn der betreffende Erwerber zügig einen Rechtsträger mit Haftungsbeschränkung (auf das Gesellschaftsvermögen haftungsbeschränkt) benötigt, um mittels dieses Rechtsträgers eine neue Geschäftstätigkeit zu starten oder einen anderen Gegenstand, etwa eine Unternehmensbeteiligung oder z.B. eine Immobilie, zu erwerben. Es kann also bei Projekten eine sofortige Rechts- und Vermögenszuordnung erreicht werden.

Bei Vorratsgesellschaften handelt es sich daher regelmäßig um Kapitalgesellschaften in der Rechtsform der GmbH oder der AG. Sie wurden meist mit dem gesetzlich vorgeschriebenen Mindestkapital vorgegründet. Unternehmenszweck der Vorratsgesellschaft ist die „Verwaltung eigenen Vermögens“. Die Vorratsgesellschaft entfaltet zunächst keine eigene Geschäftstätigkeit und muss aus Rechtsgründen bis zum Verkauf inaktiv sein. Der Gründer hält sie auf Abruf bereit (also auf „Vorrat“), damit sie durch einen Interessenten erworben und aktiviert werden kann.

So stellt z.B. www.Vorratsgesellschaft-kaufen.de den passenden Rechtsträger für die unternehmerischen Aktivitäten zur Verfügung. Durch den Kauf einer Vorratsgesellschaft erhält der Interessent innerhalb von 24 Stunden eine im Handelsregister eingetragene, voll handlungsfähige und schuldenfreie GmbH, AG oder Kommanditgesellschaft (KG). Eine Vorratsgesellschaft ist eine neu gegründete, in das Handelsregister eingetragene Gesellschaft, die vollkommen unbelastet ist. Der neue Rechtsträger kann zudem sofort zur weiteren Kapitalbeschaffung über private Kapitalgeber und Investoren mit einer Privatplatzierung eingesetzt werden.

Unternehmer umgehen mit dem Erwerb einer Vorratsgesellschaft lange Eintragungsfristen, die persönliche Haftung der Gründungsgesellschafter während der Gründungsphase und den im Geschäftsleben wenig beliebten Zusatz „in Gründung“.

Dienstleistungen der Hi-Tech Media AG, Abteilung Vorratsgesellschaften:

Vorrats- GmbH´s, AG´s und KG´s aktuell neu eingetragen oder mit verschiedenen Gründungsjahren und/ oder abweichenden Geschäftsjahren  · Beratung bei der Rechtsträgerwahl (GmbH, AG, oder KG)  · Anpassung der Satzung an Ihre Bedürfnisse bzw. an den Kapitalmarkt  · Vorbereitung des Notartermins und der Übernahmeverträge  · Bei der Emission von Aktien / Genussscheinen / Inhaberschuldverschreibungen Beschaffung der Wertpapier-Kenn-Nummer (WKN) / International-Security-Identification-Number (ISIN)  · Finanzkommunikation zur Eigenkapitalbeschaffung/ Unternehmensfinanzierung.

Vorteile und Nachteile beim Erwerb einer Vorratsgesellschaft:

Sie erhalten eine im Handelsregister eingetragene und sofort voll handlungsfähige Handelsgesellschaft  (AG, GmbH, KG) mit notarieller Garantie, dass keine Altlasten vorhanden sind - Sie vermeiden den Zusatz „in Gründung“ - Die Satzung wird direkt auf Ihr Unternehmen und Ihre Interessen zugeschnitten - Sie umgehen die persönliche Haftung während der Gründungsphase - Ihr Unternehmen ist sofort in einer kapitalmarktfähigen Rechtsform aufgestellt - Nachteile ergeben sich ausschließlich aus zusätzlichen, regelmäßig aber minimalen Dienstleistungskosten

> Erfahren Sie mehr

Kapitalmarktorientierte Unternehmensfinanzierung mit Mezzaninekapital

von Dr. jur. Horst WERNER

Die kapitalmarktorientierte bzw. beteiligungsorientierte Finanzierung für Unternehmen mit stimmrechtslosem Beteiligungskapital ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) steht in Ergänzung zum Bankkredit, der in die weitere Verschuldung führt. Finanzierungserfahrungen ergeben die Zweckmäßigkeit eines Gangs an den freien Kapitalmarkt zur Stärkung der unternehmerischen Finanzierungsunabhängigkeit gegenüber der kreditorientierten Finanzierung.

Finanzierungen für Selbständige und Unternehmer: Ein Gang an den freien Kapitalmarkt zu privaten Kapitalgebern und Investoren über ein öffentliches Angebot ist für alle KMU´s und selbst Gründungsunternehmer eine bedenkenswerte Finanzierungsalternative.

Bei der Unternehmensfinanzierung gibt es ein typisch konservatives Verhalten mittelständischer Unternehmer und typisch mittelständische Finanzierungsmuster mit eigen erwirtschafteten Geldern und über die Hausbank: Diskret und verschwiegen ! Erstrangige Finanzierungsquelle ist und bleibt die Innenfinanzierung aus eigener Liquidität; danach kommt das klassische Bankdarlehen und der Kontokorrentkredit zur Liquiditätssteuerung.

Der Bankkredit ist trotz gestiegener Anforderungen der Kreditinstitute und trotz Kreditklemmen bei vielen Banken bei externen Finanzierungen immer noch der bevorzugte Finanzierungsweg: Also die kreditorientierte Finanzierung als nicht sinnvoller, zu vermeidender Weg über die Bankverschuldung. Hingegen ist die Bedeutung anderer externer Finanzierungsmöglichkeiten (Finanzierung ohne Bank) entweder unverändert geblieben oder wird mit Zurückhaltung aufgenommen. Die Konzentration auf die Innenfinanzierung und den Bankkredit findet ihr Spiegelbild in der Skepsis gegenüber der kapitalmarktorientierten Unternehmensfinanzierung.

Wichtiges Argument, an den freien Kapitalmarkt zu gehen, ist die Finanzierung von internem und externem Wachstum bei Bankkredit-Ablehnungen. Dementsprechend sind wachstumsstarke Unternehmen der beteiligungsorientierten Finanzierung gegenüber besonders aufgeschlossen. Zudem gibt es einen anderen besonderen Beweggrund zur bankenfreien Kapitalaufnahme: es ist die Stärkung der Eigenkapitalquote, zumal Eigenkapital die Voraussetzung für die Erhaltung der Finanzierungsfähigkeit eines Unternehmens bildet und als Haftkapital einen Risikopuffer darstellt, der die Voraussetzung schafft, um unternehmerische Wagnisse mit innovativen Produkten einzugehen. Die Aufnahme von beteiligungsorientierten Geldern fördert also die Nachhaltigkeit unternehmerischer Tätigkeiten.

Die geringe Kapitalmarktorientierung kleinerer und mittlerer Unternehmen basiert häufig auf Unkenntnissen über das Funktionieren des ausserbörslichen Kapitalmarktes und auch darauf, dass sich konservative Mittelständler (über Geld redet man nicht) gegenüber einer öffentlichen Finanzkommunikation vergleichsweise wenig aufgeschlossen zeigen. Doch sind sie weithin bereit, im Umgang mit „konkreten“ Kapitalgebern Transparenz zu üben. Dementsprechend gut zeigen sich zahlreiche mittelständische Unternehmer auf potenzielle Transparenzanforderungen von externen Investoren vorbereitet. Beispielsweise ist der Anteil der Unternehmen, die über eine aussagekräftige Rechnungslegung und eine externe Unternehmensbewertung verfügen, verhältnismäßig groß. Diese Unternehmen sollten gerade in einer Phase der desolaten Bankenkrisen-Situation einfach auch neue Finanzierungswege am Beteiligungsmarkt nach dem Motto beschreiten „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ oder „Probieren geht über studieren“.

Ein Finanzierungs-Basispaket zum ausprobieren einer kapitalmarktorientierten Finanzierung können Unternehmen bei dem Kapitalmarktjuristen Dr. Horst Werner ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) zum Honorar von Euro 1.990,- zzgl. USt online buchen für eine bankenunabhängige Kapitalbeschaffung zur Erhaltung der finanziellen Unabhängigkeit.

Die Durchführung eines Private Placements zur sofortigen Kapitalbeschaffung kann mit der Onlinebuchung über info@finanzierung-ohne-bank.de eines “Platzierungs-Basispakets” bei der Dr. Werner Financial Service AG aus Göttingen beauftragt werden. Selbständige und mittelständische Unternehmer können diesen Auftrag zur kapitalmarktorientierten Unternehmensfinanzierung über eine Privatplatzierung online an die Dr. Werner Financial Service AG zum unverzüglichen Platzierungsstart zwecks Kapitalbeschaffung ohne Bankkredit erteilen. Dann werden die Unternehmen innerhalb von drei Tagen mit sämtlichen erforderlichen BaFin-gemäße Platzierungsunterlagen an den Kapitalmarkt geführt.

Für kostenfreie Vorabauskünfte über unternehmensexterne Finanzierungsformen und zur Online-Auftragserteilung steht Ihnen der Kapitalmarktspezialist Dr. jur. Horst Werner unter der Mailadresse dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de zur Verfügung. So gehen sie den zinsüberteuerten Banken und der Bankenabhängigkeit aus dem Wege und behalten Ihre finanzielle Unabhängigkeit.

> Erfahren Sie mehr

Meine Geschichte der deutschen Literatur

Marcel Reich-Ranicki , Thomas Anz (Hrsg.)

Vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 576 Seiten
13,5 x 21,5 cm, 3 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-421-04663-5
€ 26,99 [D] | € 27,80 [A] | CHF 36,90 * (* empf. VK-Preis)

Verlag: DVA Belletristik

Zeit seines Lebens trat Marcel Reich-Ranicki für die Literatur ein und scheute sich dabei nie, eine ganz eigenwillige Auswahl der bedeutendsten Autoren und ihrer Werke zu treffen. Denn »der Verzicht auf einen Kanon«, so seine Überzeugung, »würde den Rückfall in die Barbarei bedeuten«.

Erstmals erscheint nun eine umfassende Sammlung der wichtigsten und besten Essays dieses leidenschaftlichen Kritikers. Sie ist in der Weise geordnet, dass sie ein so provozierendes wie begeisterndes Bild jener deutschen Literaturgeschichte vermittelt, in der er seine Heimat fand, von den Minneliedern im Mittelalter bis hin zu den großen Romanen der Gegenwart. Der Band, herausgegeben von Thomas Anz, einem langjährigen Begleiter Marcel Reich-Ranickis und versierten Kenner seines Werkes, weist neue, immer wieder überraschende Wege auf der Suche nach einer Literatur, die so intelligent, fesselnd und schön ist, dass man sie ein Leben lang lieben kann.

Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen


Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:

  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier austragen, oder schicken Sie eine leere E-Mail mit der auszutragenden Email-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.


Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.



Anleger-Blog

Vorratsgesellschaften